Jahrmaerkte - Muensterland
  Die Geschichte
 

ein Bild©Stadt Greven

Das Stadtarchiv bietet dazu folgendes:

Am 20. September 1826 hatte die Königliche Regierung den Bürgermeister in Greven informiert, dass "sich häufig fremde Personen mit Drehorgeln und einzelne Musikanten herumtreiben, die durch ihr erbärmliches Spiel und Absingen von Liedern höchst unangenehm belästigen". Die Regierung wollte die umherziehenden Spielleute kontrollieren und stellte eigene Gewerbescheine aus.

Aber seit vielen Jahrhunderten besuchen Spielleute und Musikanten die lokalen Märkte und Volksfeste. Aus dem 13. Jahrhundert stammt die älteste Erwähnung eines Marktes in Greven, der am Tag nach Bartholomäus (24. August) abgehalten wurde. Aus diesem Vieh- und Krammarkt entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Jahrmarkt. Der Begriff "Kirmes" findet sich in den Akten erstmalig in einer Aufstellung der Jahrmärkte im Kreis Münster vom 24. Juli 1817. Der Schreiber erwähnt, dass
"die eigentliche feste Norm (sei): Bartholomäus fällt immer auf den 24. August, den Sonntag darauf ist "Kirmes" und den Montag darauf der Markt".

Quelle: Bürgernetz Greven
Viele interessante Infos hierzu: Bürgernetz Greven

"Rettet die Grevener Kirmes"
Diese Initiative wurde von dem Grevener FDP Politiker Jürgen Mußmann im Jahre 2004 ins Leben gerufen. Seit geraumer Zeit gibt es nämlich Stress um die Lautstärke auf dem Marktplatz. Im Jahre 2005 ging man sogar soweit, dass man die traditionelle Bühne vom Marktplatz verbannt hat. Nicht das diese Entscheidung der Rat der Stadt Greven beschlossen hat. Über die Köpfe hinweg entschied der Bürgermeister im Alleingang.
Statt der Bühne wurde nun ein Kinderkarussell aufgestellt. Man dachte sich wohl, ein solches Geschäft bringe Ruhe auf den Markt.
Hier hatte man wohl die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Um seinen Gästen auch Draußen Musik zu präsentieren wurden Boxen installiert und so nahm die Geschichte einen ganz anderen Lauf.
Dadurch das man dieses Kinderkarussell dort aufgestellt hatte konnten die Eltern in Ruhe ein zwei Bierchen zischen und die Kleinen drehten ihre Runden. Der Schuss ist dann wohl nach hinten losgegangen...


ein Bild

 
  www.jahrmaerkte.de.tl 2017  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=